News aus dem Februar 2015

 


Umfrage zur Betriebsnachfolge im Handwerk

Um auch für die Zukunft sicherzustellen, dass eine Erbschaftsbesteuerung den Fortbestand von Handwerksbetrieben nicht gefährdet, sind wir dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen. Absehbar ist bereits zum jetzigen Zeitpunkt, dass u. a. die Höhe des Betriebsergebnisses maßgeblich für die Neugestaltung der Verschonungsregelungen (z. B. Nachfolgeregelung zur Freistellung vom Nachweis der Einhaltung der Lohnsummenregelung sowie zur Bedürfnisprüfung für "große" Unternehmen) sein wird.


Mindestlohn: Provisionsvereinbarungen

Seit dem 1. Januar 2015 muss der Arbeitgeber überprüfen, ob bestehende Provisionsabreden weiterhin haltbar sind oder ob gegebenenfalls Anpassungen erfolgen müssen.


Unterstützung bei der Unternehmensnachfolge

Allein in Südbrandenburg steht in den nächsten fünf Jahren bei ca. 2.200 kleinen und mittleren Handwerksunternehmen ein Generationswechsel an. Dabei wird oftmals die Zeit unterschätzt einen geeigneten Nachfolger zu finden oder eine Übergabe vorzubereiten, mit ihren zahlreichen betriebswirtschaftlichen, steuerlichen, rechtlichen und psychologischen Aspekten. Die rechtzeitige Auseinandersetzung mit diesem Thema ist daher das A & O für eine optimale Unternehmensnachfolge.




Gericht verurteilt Schwarzarbeiter aus OSL

Betrieb hält deutsche Justiz für unzuständig

Die Wettbewerbszentale hatte den Handwerksbetrieb, der Tischler- und Zimmererarbeiten ausübt, auf Hinweis der HWK Cottbus vor dem Landgericht Potsdam verklagt, um ihm zu untersagen, Handwerksleistungen zu bewerben und auszuführen.


Ab 2. März: 100 Kilometer Umkreis ohne Tacho-Pflicht

Der Transport von Material, Ausrüstungen und Maschinen, die der Fahrer zur Ausübung
seines Berufes benötigt, ist ab dem 2. März 2015 bis zu einer Entfernung von 100 Kilometer vom Unternehmenssitz (statt bisher 50 Kilometer) möglich, ohne dass die Pflicht zur Nutzung und zum Einbau eines Tachographen entsteht.



Sonderausstellung German Crafts bei der Interior Lifestyle Tokyo 2015

Auch 2015 meldet der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) die Sonderschau "German Crafts" im Auslandsmesseprogramm an. Japan spielt dabei traditionell eine besondere Rolle da insbesondere für Erzeugnisse des Kunsthandwerks und von hochwertigen Designartikel ein Markt besteht. 


Bachelor ersetzt den Meister, aber nicht immer

Immer neue Studiengänge schießen aus dem Boden. Teilweise decken sie typische Handwerksberufe ab. Im Bereich der Gesundheitshandwerke stellt sich die Frage, ob diese Bachelor-Abschlüsse mit dem Meister vergleichbar sind und deshalb eine Eintragung in die Handwerkrolle möglich ist.



Luxemburger Mehrwertsteuer klettert 2015 auf 17 Prozent

Die Mehrwertsteuer in Luxemburg (TVA) stieg zum 1. Januar 2015 von 15 auf 17%. Die Mehreinnahmen aus der Mehrwertsteuer sollen den Wegfall der Steuereinnahmen aus dem elektronischen Handel ab 2015 im Nachbarland ausgleichen.